Startseite » Flagge 1 & 2, verknotet

Flagge 1 & 2, verknotet

Flagge 1 & 2, verknotet

2008 – Textil, Krepp, Tusche, Acryl – 270 x 270 cm

Das Bild erzählt von Weite und Entfaltung.

Beim Anblick der Sparrenburg-Flaggen stelle ich mir vor, dass die Sparren, verlängert, wie ein Dach wirken, welches die Stadt überspannt. Ein Dach kann Schutz bedeuten, ebenso deckelt ein Dach, es begrenzt Räume und verhindert den Blick in den Himmel. Ich wollte ein Gegenbild der Enge schaffen.

Das Bild entstand „open-Air“, Luft und Licht darzustellen, war mein Anliegen. So drehte ich die Flagge um, damit sich die Sparren, von unten gesehen, wie ein Trichter weit nach oben öffneten.

„Abgetakelte“ Fahnen haben die Eigenart, an ihren Windkanten etliche Zentimeter Stoff „verloren“ zu haben. Aus zwei verkürzten Fahnen wollte ich ein neues „Ganzes“ erstellen. Die „Innenkanten“ mit Verstärkung und Ösen für das Aufziehen am Fahnenmast, bildeten spiegelbildlich angeordnet die neuen Begrenzungen.

Die verwehten, ausgefransten Seiten fanden in der Bildmitte zusammen, verknoteten sich spielerisch, um dann wieder auseinander zu streben.

Die „Krone“ habe ich gelb als Licht, die Struktur des „Stammes“ mit schwarzen Konturen und violettem Untergrund betont.

 

Weitere Ansichten

One comment

  1. Regina Kögel says:

    Liebe Birgit,

    großartig finde ich Deinen Internetauftritt! Kompetent, spannend, lustig, begleitend, anregend, neugierig machend noch dazu. 🙂
    Toll Deine Präsentation des Flagge 1+2-Transportes. Da wär ich auch gerne dabei gewesen. 🙂
    Wunderbar auch Deine psychologischen Exkurse zwischendurch.

    Und ganz hervorragend Dein Artikel in der Samstag-Zeitung. Toll. Und Du passt in Deinem Outfitt so spitze zu Deiner
    herausragenden Flagge 1+2! 😉 Hoffe, Du findest ein herrliches neues Zuhause für sie nach dem 23.8.

    Bis bald
    kreative Grüße
    auch an Dein Helferteam
    Regina 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.